Readspeaker Menü

Ngai-Ling Sum

Ngai-Ling Sum
Dr. Ngai-Ling Sum
Arbeitsschwerpunkte: Regulierungsansatz, internationale politische Ökonomie, die Herausforderungen des Poststrukturalismus, global governance, transnationale Unternehmensführung, soziale Verantwortung der Unternehmen, die kulturelle politische Ökonomie der Wettbewerbsfähigkeit, Globalisierung, Regionalisierung, grenzübergreifende Regionen, Hongkong, Pearl River Delta und Ostasien

Lancaster University
E-Mail:

Aufenthalt(e) als Fellow am Kolleg

Oktober- Dezember 2017


Projekte, Vorträge und Veröffentlichungen als Fellow

Während ihres Aufenthalts in Jena wird Ngai-Ling Sum zum Zusammenhang von Geopolitik und Geoökonomie am Beipiel von China arbeiten.



Veröffentlichungen (Auswahl)

Putting the "Amsterdam School" in its rightful place: a reply to Juan Ignacio Staricco's critique of cultural political economy. In: New Political Economy. 22, 3, p. 342-354. (zusammen mit B. Jessop)

The makings of the Subaltern subjects: embodiment, contradictory consciousness and re-hegemonization of the Diaosi in China. In: Globalizations. 14, 2, p. 298-312.

What is critical? In: Critical Policy Studies. 10, 1, p. 105-109. (zusammen mit B. Jessop)

Cultural political economy of competitiveness, competition, and competition policy in Asia. In: Distinktion - Scandinavian Journal of Social Theory. 16, 2, p. 211-228.

Towards a cultural political economy: putting culture in its place in political economy. Cheltenham : Edward Elgar. (zusammen mit B. Jessop)

Beyond the Regulation Approach: Putting Capitalist Economies in their Place, Cheltenham: Edward Elgar (zusammen mit B. Jessop)

Globalization, Regionalization and Cross-Border Regions (editor, with M. Perkmann), London: Palgrave (International Political Economy series).