Readspeaker Menü

Jens Borchert

Jens Borchert
Prof. Dr. Jens Borchert
Arbeitsschwerpunkte: Staatstheorie, Demokratietheorie; Politische Soziologie, Soziologie des Wohlfahrtsstaates.


Aufenthalt(e) als Fellow am Kolleg

01.10.13 - 30.09.2014


Projekte, Vorträge und Veröffentlichungen als Fellow

Während des Aufenthalts am Kolleg arbeitet Jens Borchert gemeinsam mit Stephan Lessenich an einer Aktualisierung der Spätkapitalismustheorie von Claus Offe. Erste Überlegungen dazu stellte er im Kollegskolloquium zum Thema 'Zur Rezeption und Aktualität von Claus Offes Staatstheorie' am 30.1.2014 vor.


Veröffentlichungen (Auswahl)

 Jens Borchert: Das demokratische Versprechen, der demokratische Zweifel und die drei Dimensionen politischer Gleichheit, in: Buchstein, Hubertus (Hrsg.), Die Versprechen der Demokratie. Baden-Baden: Nomos, 2013, S. 229-248.

Jens Borchert: Der Vergleich in den Sozialwissenschaften. Frankfurt: Campus, 2012 (Herausgeber, mit Stephan Lessenich)

Der Vergleich in den Sozialwissenschaften. Frankfurt: Campus, 2012 (Herausgeber, mit Stephan Lessenich).

Strukturprobleme des kapitalistischen Staates. Aufsätze zur politischen Soziologie. Frankfurt: Campus, 2006 (Autor: Claus Offe; gemeinsam mit Stephan Lessenich Herausgeber der veränderten Neuauflage).

"Spätkapitalismus" revisited: Claus Offes Theorie und die adaptive Selbsttransformation der Wohlfahrtsstaatsanalyse, in: Zeitschrift für Sozialreform, 50, 2004, S. 563-583 (mit Stephan Lessenich).
The Political Class in Advance Democracies, Oxford: Oxford University Press, 2003 (Herausgeber, mit Jürgen Zeiss).

Die Professionalisierung der Politik. Zur Notwendigkeit eines Ärgernisses, Frankfurt: Campus, 2003.