Readspeaker menu

Dr. Dennis Eversberg

Dennis Eversberg

2013: Doctorate in Sociology. Title of the dissertation: "Dividuell aktiviert. Zur dividualisierenden Dynamik 'aktivierender' Arbeitsmarktpolitik und ihren subjektiven Auswirkungen am Beispiel von Jugendlichen in einer Pilotmaßnahme" ("Dividually activated. On the dividualising dynamics of 'activating' labour market policy and its subjective impact, using the example of unemployed youth in a pilot scheme") (in German)

since May 2012 researcher at the DFG-funded research group on 'Post-Growth Societies', Friedrich Schiller University of Jena

2009-2012: Doctoral scholarship funded by Hans Böckler Foundation

February 2008 - March 2013: Researcher, Department of Sociology, Friedrich-Schiller-University Jena

February 2006 - January 2008: Researcher, research project on trade unions and social milieus, Department of Political Science, University of Hannover

2005: Diploma in Social Sciences, University of Hannover


Courses

summer term 2015: Dividualisierung. Zur Fragmentierung der Subjekte in flexibel-kapitalistischen Gesellschaften

winter term 14/15: Growth regimes and people: China and Russia

summer term 2013: Ökonomische Anthropologie als Kapitalismuskritik - Polanyi und Graeber

WS 2012/13 Comparative Capitalism


Publications

Publications

Eversberg, Dennis (2018): Grenzen der Komplexität. Überlegungen zu einer Ökologie flexibel-kapitalistischer Subjekte. Working Paper.

Eversberg, Dennis (2017): Wird der Postwachstumsansatz von rechts vereinnahmt? Natürliche Feinde oder heimliche Verbündete? In: Ökologisches Wirtschaften. Schwerpunkt: Resilienz und Vulnerabilität von Infrastrukturen. 32.Jahrgang, 4/2017, S.8-9. 

Eversberg, Dennis/ Thiel, Marcel (2017): Normalisierte Prekarität und kollektive Solidarität. Eine junge Beschäftigtengeneration entdeckt die Interessenvertretung wieder. In: Berliner Debatte Initial, 28. Jahrgang, Heft 3.

Eversberg Dennis (Hg.) (2016): psychosozial 143, Schwerpunktthema: Postwachstumsgesellschaft - Subjektivität - Demokratie, 39. Jahrgang, Nr. 143, Heft 1, Gießen: Psychosozial-Verlag (mit Oliver Decker)

Eversberg, Dennis (2016): Wachstumskritik als freiwillige Selbstreorganisierung. Versuch, uns und anderen die Degrowth-Bewegung zu erklären. In: Decker, Oliver/ Eversberg, Dennis (Hrsg.): psychosozial, Schwerpunktthema: Postwachtumsgesellschaft - Subjektivität - Demokratie, 39. Jahrgang, Nr. 143, Heft 1, Gießen: Psychosozial-Verlag, S. 81-98.

Eversberg, Dennis (2016): Beyond Individualisation: The German "activation Toolbox". In: Critical Social Policy, Vol. 36(2): 1-20.

Kapitalismus ohne Wachstum oder Postwachstum jenseits des Kapitalismus? in: spw 5/2015, S.25-33 [gemeinsam mit Barbara Muraca]. Online Here.

Verramschtes Leben. Zum Wertverlust von Arbeitskraft im kleinteiligen Kapitalismus, in: Wespennest 168, S. 50-56. Online Here.

Erste Ergebnisse der Teilnehmendenbefragung zur Degrowth-Konferenz 2014 in Leipzig - Ein Überblick über Zusammensetzung, Engagement und Alltagspraktiken der Befragten. Working Paper der DFG - KollegforscherInnengruppe Postwachstumsgesellschaften, Nr. 1/2015, Jena 2015. Online Here.

Die Erzeugung kapitalistischer Realitätsprobleme: Wachstumsregimes und ihre subjektiven Grenzen, in: WSI-Mitteilungen 67 (7), S. 528-535.

Dividuell aktiviert. Wie Arbeitsmarktpolitik Subjektivitäten produziert, Franfurt/M. [u.a.]: Campus, 2014.

Gewerkschaftliche Revitalisierung in Deutschland - Zur Einführung, in: Schmalz, Stefan und Klaus Dörre (Hrsg.): Comeback der Gewerkschaften? Machtressourcen, innovative Praktiken, internationale Perspektiven, Frankfurt/M. [u.a.]: Campus, 2013, S. 175-178.

Tagungsbericht "China: Grenzen des Wachstums nicht in Sicht?", Workshop über wirtschaftliche Entwicklung im Perlflussdelta und "Asian Capitalism", Jena, 4.-5. Oktober 2012, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 65: 389-392 [mit Florian Butollo].

Die verlorene Zukunft der jüngeren Generation, in: Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte 60 (4), S. 43-46.

"Von Krise zu Krise?". Bericht von der Abschlusskonferenz des SFB "Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch", in: Berliner Debatte Initial 23 (4) 2012, S. 141-147 [mit Christian Rademacher].

Die IG Metall lokal. Akteure in gewerkschaftlichen Handlungsfeldern. Edition der Hans-Böckler-Stiftung "Staat und Zivilgesellschaft", Bd. 266, Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung [mit Heiko Geiling und Stephan Meise, enth. einen Beitrag von Rüdiger Otte].

Dispositive und Dispositionen der Arbeitskraft. Aktivierende Arbeitsmarktpolitik als Praxis der Produktion von Feldakteuren, in: Bernhard, Stefan und Christian Schmidt-Wellenburg (Hrsg.): Feldanalyse als Forschungsprogramm 2, Wiesbaden: VS, 2012

Rezension zu Robert Castel: Die Krise der Arbeit, in Widerspruch 60, 2011, S. 210-213. Qualifikation + Leiharbeit = Klebeeffekt? Die (Wieder)Eingliederung benachteiligter Jugendlicher in den Arbeitsmarkt, IAB-Bibliothek Bd. 328, Bielefeld: Bertelsmann, 2011. [mit Ulrich Brinkmann, Christoph Ehlert, Jochen Kluve, Peter Kupka, Sandra Schaffner und Karin Scherschel]

Lebenssituation und -perspektiven jüngerer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: Ergebnisse einer Literaturstudie, in: Huber, Berthold/Wetzel, Detlef: Junge Generation. Studien und Befunde zu Lebenslage und Perspektiven der bis 35-jährigen, Marburg: Schüren Verlag, 2011, S. 126-177.

Krise ohne Krisenbewusstsein? Zur subjektiven Dimension kapitalistischer Landnahmen, in: Prokla 157, 2009. [mit Klaus Dörre, Michael Behr und Karen Schierhorn]

Konferenzbericht "Bringing Capitalism back in", AIS-Studien 2/2009 Lebenssituation und -perspektiven jüngerer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer - eine Literaturstudie, Frankfurt/M.: Otto-Brenner-Stiftung, 2009.

Conference Papers

(Wie) kann man den Feldbegriff für die Analyse von Arbeitsmarktpolitiken gebrauchen?, vorgestellt auf der Konferenz "Feldanalyse als Forschungsprogramm", Potsdam, Mai 2011

'Activation' and personnel development. Labour market-related functions of temporary agency work before and after the crisis, paper presented at the 29th International Labour Process Conference, Leeds, April 2011.

Realities of Activation, or: Can subjectivity really be treated like a forest?, paper presented at the Conference "The Revival of Political Economy", Coimbra, October 2010.

Can the Labour Market be conceived of in terms of field theory - and if so, to what avail?, paper presented at the conference "Beyond Bourdieu", Copenhagen, December 2009.

Employable subjects, economic habitus and negative individualism. A study on the subjective impact of activating labour market policy, using the example of disadvantaged young people in a pilot scheme, paper presented at the IAB Graduate Workshop "Perspectives on (un-)employment" in Nuremberg, September 2009.

Privatisierung von Aufgaben der Arbeitsverwaltung im Bereich des SGB II. 'Beauftragung Dritter' und 'Sonstige weitere Leistungen' in der Praxis der ARGEn als Teil des neuen Arbeitsmarktregimes, vorgestellt auf der Konferenz "Momentum 08: Gerechtigkeit", Hallstatt/Oberösterreich, September 2008.

Research Reports

Abschlussbericht Evaluation ZACQ. Bericht an das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Jena: Friedrich-Schiller-Universität, 2009 (111 S.) [mit Ulrich Brinkmann und Karin Scherschel]

Lebenssituation und -perspektiven jüngerer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer - eine Literaturstudie, Jena: Friedrich-Schiller-Universität, 2009 (124 S.)

Zwischenbericht Evaluation ZACQ. Bericht an das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Jena: Friedrich-Schiller-Universität, 2008 (32 S.) [mit Ulrich Brinkmann und Karin Scherschel]

Endbericht des Forschungsprojekts "Gewerkschaften und soziale Milieus". Bericht an die Hans-Böckler-Stiftung, Hannover: Universität Hannover, 2008 (287 S.) [mit Heiko Geiling und Stephan Meise, unter Mitarbeit von Rüdiger Otte und Marina Kormbaki]

Regionalbericht Region 3. Bericht an die Hans-Böckler-Stiftung im Rahmen des Forschungsprojekts "Gewerkschaften und soziale Milieus", Hannover: Universität Hannover, 2007 (243 S.) [mit Heiko Geiling und Stephan Meise, unter Mitarbeit von Rüdiger Otte und Marina Kormbaki]

Regionalbericht Region 2. Bericht an die Hans-Böckler-Stiftung im Rahmen des Forschungsprojekts "Gewerkschaften und soziale Milieus", Hannover: Universität Hannover, 2007 (213 S.) [mit Heiko Geiling und Stephan Meise, unter Mitarbeit von Rüdiger Otte und Marina Kormbaki]

Regionalbericht Region 1. Bericht an die Hans-Böckler-Stiftung im Rahmen des Forschungsprojekts "Gewerkschaften und soziale Milieus", Hannover: Universität Hannover, 2006 (215 S.) [mit Heiko Geiling und Stephan Meise, unter Mitarbeit von Rüdiger Otte und Marina Kormbaki]