Readspeaker menu

Georg Jochum

Georg Jochum
Georg Jochum, PhD
Areas of interest: Sustainability Research, Sociology of Work, Postcolonial Studies, Science and Technology Studies, Historical Sociology, Utopia Research

Stay(s) with the Research Group

April 2019 - September 2019


Research focus, presentations and publications during stay

During his fellowship, Georg Jochum will address the question whether social-ecological transformations of the global labour society are necessary for a transition to a post-growth society.  He follows on from discussions about "sustainable work", in which a change in the social natural conditions mediated by work is seen as central to the transformation of sustainability. The creation of so-called green jobs can make a contribution to this, but is certainly not sufficient. Rather, the primacy of market-based gainful employment and the dependency relationships in the global work chains of the modern expansion society are also at issue. Jochum particularly focuses on the relations between Europe and Latin America and refers in his discussion of alternative forms of economy and work to the Latin American debates on colonialism, Buen Vivir and post-extractivism. He will present the results of his research on July 16 at Prof. Klaus Dörre's research colloquium.


Selected Publications (in German)

Arbeit im Spannungsfeld von digitaler und sozialökologischer Transformation - Interferenzen, Synergien und Gegensätze. Zusammen mit Ingo Matuschek. In: Becke, Guido (Hrsg.): Gute Arbeit und ökologische Innovationen - Perspektiven nachhaltiger Arbeit in Unternehmen und Wertschöpfungsketten'. München: Oecom-Verlag (Erscheinen August 2019).

Die Steuerungswende. Zur Möglichkeit einer nachhaltigen und demokratischen Wirtschaftsplanung im digitalen Zeitalter. Zusammen mit Simon Schaupp. In: Butollo, Florian/Nuss, Sabine (Hrsg.), Marx und die Roboter. Vernetzte Produktion, Künstliche Intelligenz und lebendige Arbeit. Berlin: Dietz (Erscheinen Juli 2019).

Machtanalytische Perspektiven auf (nicht-)nachhaltige Arbeit. Zusammen mit Thomas Barth und Beate Littig.  In: WSI-Mitteilungen 1/2019, S. 3-12.

Wie werden wir arbeiten? Die sozio-öko-technologische Transformation der Arbeitsgesellschaft In: Smartopia - Geht Digitalisierung auch nachhaltig?"; Politische Ökologie Band 155. München: oekom verlag. 2018,  S. 90-95.

Nachhaltige Arbeit - die sozial-ökologische Transformation der Arbeitsgesellschaft befördern. Zusammen mit Thomas Barth und Beate Littig. In: Gaia 27(1), 2018, S. 127-131.

Plus Ultra oder die Erfindung der Moderne. Zur neuzeitlichen Entgrenzung der okzidentalen Welt. Bielefeld: Transcript-Verlag, 2017.

Kontroversen um nachhaltiges Arbeiten - Das Beispiel der Fischerei in Chile. Zusammen mit Leonor Quinteros-Ochoa. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien, Jahrgang 10, Heft 2, November 2017, S. 139-157.

Nachhaltige Arbeit. Soziologische Beiträge zur Neubestimmung der gesellschaftlichen Naturverhältnisse. Mit Thomas Barth und Beate Littig  (Hrsg,), Frankfurt/New York: Campus, 2016.

Kolonialität der Arbeit. Zum historischen Wandel der durch Arbeit vermittelten Naturverhältnisse. In: Barth, T./Jochum, G./Littig, B. (Hrsg.), Nachhaltige Arbeit. Frankfurt/New York: Campus Verlag, 2016, S. 125-149.