Pahl
URL: http://www.kolleg-postwachstum.de/Kolleg/Mitarbeiter+Unterseiten/Pahl.print
Generiert am:

Dr. Hanno Pahl (assoziiertes Mitglied)

Kurzbiographie

Hanno Pahl
geboren 1974 in Rotenburg/Wümme (Niedersachsen), Studium der Politikwissenschaften und Soziologie in Bremen (1996-2002), Promotionsstipendiat im DFG-Graduiertenkolleg "Weltbegriffe und globale Strukturmuster" an der Universität Bielefeld (2003-2006). Promotion im April 2007 mit einer theorievergleichenden Arbeit zu Marx und Luhmann. 2007-2010 Forschungsassistent an der Universität Zürich, bis 2011 auch Lehrbeauftragter an den Universitäten Bielefeld und Luzern. Januar bis Juni 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kolleg "Postwachstumsgesellschaften", Habilitationsprojekt zur Wissenschaftssoziologie der Wirtschaftswissenschaften.

Seit Juli 2012 Projektmitarbeiter am Soziologischen Seminar der Universität Luzern und weiterhin assoziiertes Mitglied am Kolleg 'Postwachstumsgesellschaften'.


Forschungsprojekte 

Habilitationsprojekt zu einer Wissenschaftssoziologie der Wirtschaftswissenschaften, Arbeitstitel: "Strukturveränderungen von Zentrum und Peripherie in den Wirtschaftswissenschaften, 1970-2010".

 

Lehre

FS 2013 Begleitseminar zur Vorlesung "Theorien der Soziologie II". Universität Luzern

SS 2012 Poststrukturalistische Ökonomiekritik. Themen und theoretische Ansätze. Universität Jena

HS 2011: Begleitseminar zur Vorlesung "Theorien der Soziologie I". Universität Luzern.

FS 2011: zwei Begleitseminare zur Vorlesung "Theorien der Soziologie II". Universität Luzern.

HS 2010: Begleitseminar zur Vorlesung "Theorien der Soziologie I". Universität Luzern.

WS 2010/11: Funktionale Differenzierung und Kapitalismustheorie. Universität Bielefeld (Blockseminar).

FS 2010: Wirtschaft und Gesellschaft. Einführung in die Wirtschaftssoziologie. Universität Luzern.

FS 2010: Begleitseminar zur Vorlesung "Theorien der Soziologie II". Universität Luzern.

WS 2009/10: Kapitalismustheorie: Klassische und zeitgenössische Positionen. Universität Bielefeld (Blockseminar).

WS 2008/09: Geschichte und Aktualität der Kritischen Theorie. Universität Bielefeld (Blockseminar).

WS 2005/06: Einführung in die Gesellschaftstheorie Theodor W. Adornos. Universität Bielefeld.

WS 2005/06: Kolloquium Gesellschaftstheorie. Universität Bremen (zusammen mit Helmut Reichelt).

WS 2004/05: Die Emergenz der Weltwirtschaft als Gegenstand gesellschaftstheoretischer Reflexion. Universität Bremen.

 

Publikationen

Monographien

Pahl, Hanno (2008): Das Geld in der modernen Wirtschaft. Marx und Luhmann im Vergleich. Frankfurt/M., New York (Campus).

Herausgeberschaften

Pahl, Hanno; Sparsam, Jan (Hrsg.) (2013): Wirtschaftswissenschaft als Oikodizee? Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Gespenst des Kapitals Wiesbaden: VS.              DOI: 10.1007/978-3-658-00126-1

Pahl, Hanno; Meyer, Lars (Hrsg.) (2010): Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft. Soziologische Beiträge. Marburg (Metropolis).

Pahl, Hanno; Meyer, Lars (Hrsg.) (2007): Kognitiver Kapitalismus. Soziologische Beiträge zur Theorie der Wissensökonomie. Marburg (Metropolis).

Pahl, Hanno; Kirchhoff Christine et al. (Hrsg.) (2004): Gesellschaft als Verkehrung. Perspektiven einer Neuen Marx-Lektüre. Freiburg (Ca Ira).

Zeitschriften- und Buchbeiträge

Hanno Pahl (2013): Zwischen Glasperlenspiel- und Ingenieurssemantiken: Diskursanalytische Untersuchungen zur Hegemonie neoklassischer Wissenschaftskultur nach 1945, in: Sonja Windmüller, Inga Klein (Hrsg.): Kultur der Ökonomie. Zur Materialität und Performanz des Wirtschaftlichen. Bielefeld (Transcript) (im Erscheinen).

Hanno Pahl (2013): Visuelle Komponenten in den Wirtschaftswissenschaften. Kurven, Diagramme und Modelle als Treiber und Stabilisatoren der Hegemonie der neoklassischen Wissenschaftskultur, in: Magdalena Tzaneva (Hrsg.): Nachtflug der Eule. 150 Stimmen zum Werk von Niklas Luhmann. Berlin (LiDi EuropEdition).

Hanno Pahl (2013): Aufstieg und Niedergang einer wirtschaftswissenschaftlichen Wahrheit. Reinharts und Rogoffs Artikel Growth in a Time of Debt, in: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, H. 172, S.453-471.

Hanno Pahl (2013): Zur performativen Dimension konstitutiver Metaphern in der ökonomischen Theoriebildung: Zwischen Disziplinarität und Gesellschaft, in: Jens Maeße (Hrsg.): Ökonomie, Diskurs, Regierung. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden (Springer VS), S.277-298.

Hanno Pahl, Jan Sparsam (2013): Einleitung: Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Das Gespenst des Kapitals, in: Pahl, Hanno/Sparsam, Jan (Hg.): Wirtschaftswissenschaft als Oikodizee? Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Gespenst des Kapitals Wiesbaden: VS, S. 7-25.

Pahl, Hanno (2013): Disziplinarisierung und Popularisierung ökonomischen Wissens als wechselseitiger Verstärkungsprozess. Konstituentien der Oikodizee, in: Pahl, Hanno/Sparsam, Jan (Hg.): Wirtschaftswissenschaft als Oikodizee? Diskussionen im Anschluss an Joseph Vogls Gespenst des Kapitals Wiesbaden: VS, S. 53-76.

Pahl, Hanno (2012): Poststrukturalistische Ökonomiekritik und Kritik der politischen Ökonomie: Eine Aufforderung zum Tanz, in: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, H. 167 (im Erscheinen).

Pahl, Hanno (2012): Zur performativen Dimension konstitutiver Metaphern in der ökonomischen Theoriebildung: Zwischen Disziplinarität und Gesellschaft, in: Jens Maeße (Hrsg.): Ökonomie, Diskurs, Regierung. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden (VS Verlag, im Erscheinen).

Pahl, Hanno (2012): Die Medialität der Wirtschaftswissenschaften: Pfadabhängigkeiten, Transferprozesse kognitiver Autorität und rhetorische Strategien im Spannungsfeld von Research Frontiers und Textbook Economics, in: Kathrin Lämmle, Anja Peltzer, Andreas Wagenknecht (Hrsg.), Krise, Cash & Kommunikation - Fallstudien zur Inszenierung der Finanzkrise in Informations- und Unterhaltungsmedien. Konstanz (UVK, im Erscheinen).

Pahl, Hanno (2011): Textbook Economics. Zur Wissenschaftssoziologie eines wirtschaftswissenschaftlichen Genres, in: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, H. 164, S.369-388.

Pahl, Hanno (2011): Semantiken der Entkopplung, Performativität, Klassifikationsregime - Aspekte einer Soziologie ökonomischen Wissens, in: Dirk Hempel, Christine Künzel (Hrsg.), Finanzen und Fiktionen. Grenzgänge zwischen Literatur und Wirtschaft. Frankfurt/M.; New York (Campus), S.67-90.

Pahl, Hanno (2011): Die Wirtschaftswissenschaften in der Krise. Vom massenmedialen Diskurs zu einer Wissenssoziologie der Wirtschaftswissenschaften, in: Schweizerische Zeitschrift für Soziologie, Sonderheft The Global Economic Crisis: Perceptions and Impacts (Vol.37, H2), S.259-281.

Pahl, Hanno (2011): Die anderen Grenzen des idealen Durchschnitts. Anmerkungen zum Theoriemodus der Kritik der politischen Ökonomie. In: Phase 2. Zeitschrift gegen die Realität. Nr. 39. Online verfügbar unter: http://phase2.nadir.org/rechts.php?artikel=886&print=

Pahl, Hanno (2010): Marx, Foucault und das Projekt einer Wissenssoziologie der Wirtschaftswissenschaften. In: Prokla. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, H. 159, S. 241-258.

Pahl, Hanno (2010): Normative Implikationen und kognitive Defizite der allgemeinen Gleichgewichtstheorie? Eine wissenssoziologische Perspektive, in: Hanno Pahl, Lars Meyer (Hrsg.), Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft. Soziologische Beiträge. Marburg (Metropolis), S. 333-378.

Pahl, Hanno; Meyer, Lars (2010): Das Geld in der modernen Gesellschaft. Dimensionen einer Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft, in: Hanno Pahl, Lars Meyer (Hrsg.), Gesellschaftstheorie der Geldwirtschaft. Soziologische Beiträge. Marburg (Metropolis), S. 7-50.

Pahl, Hanno (2009): Soziologische Aufklärung zwischen Kritik, Affirmation und Normativität: Implikationen der Theorie sozialer Systeme für das Projekt einer Fortschreibung der Kritischen Theorie, in: Devi Dumbadze et al. (Hrsg.), Erkenntnis und Kritik. Zeitgenössische Positionen. Bielefeld (Transcript), S.241-262.

Meyer, Lars; Pahl, Hanno (2009): Soziologische Aufklärung gestern, heute, morgen: Luhmanns Systemtheorie der Gesellschaft als Fortschreibung Kritischer Theorie?, in: Ingo Elbe, Sven Elmers (Hrsg.), Eigentum, Gesellschaftsvertrag, Staat: Begründungskonstellationen der Moderne. Münster (Westfälisches Dampfboot), S.281-313.

Pahl, Hanno (2007): Kapitalistische Ökonomie und moderne Gesellschaft - Notizen zu Marx und Luhmann, in: Phase 2. Zeitschrift gegen die Realität. Nr.25.

Pahl, Hanno (2007): Kognitiver Kapitalismus revisited - Arbeit, Wissen und Wert in der Kritik der politischen Ökonomie, in: Lars Meyer, Hanno Pahl (Hrsg.), Kognitiver Kapitalismus. Soziologische Beiträge zur Theorie der Wissensökonomie. Marburg (Metropolis), S.223-248.

Pahl, Hanno (2006): On the Unity and Difference of Finance and the Economy - Investigations for a New Sociology of Money, in: Torsten Strulik, Helmut Willke (Hrsg.), Governance in a Knowledge-Intensive Financial System. Towards a Cognitive Mode in Global Finance. Frankfurt/M., New York (Campus), S.70-103.

Pahl, Hanno; Hessling, Alexandra (2006): The Global System of Finance: Scanning Talcott Parsons and Niklas Luhmann for Theoretical Keystones, in: American Journal of Economics and Sociology, 65, 1, S. 189-218.

Pahl, Hanno (2004): Die Realität gesellschaftlicher Einheit. Anmerkungen zum ontologischen und epistemologischen Status gesellschaftlicher Einheit am Beispiel eines Vergleichs der Systembegriffe bei Marx und Habermas, in: Hanno Pahl, Christine Kirchhoff et al. (Hrsg.), Gesellschaft als Verkehrung. Perspektiven einer Neuen Marx-Lektüre. Freiburg (Ca Ira), S. 195-218.

Pahl, Hanno (2003): Zu Begriff und Wirklichkeit des ökonomischen Systems bei Marx und Luhmann, in: The Radical Review (Südkorea), Nr.15, S.163-183.

Tagungsbeiträge (Auswahl)

Dezember 2013: Tagung "Wissen! Welches Wissen? Debatten zwischen Wahrheit, Theorien und Glauben in der ökonomischen Theorie", Universität Linz. Vortrag: Modellierungskulturen in der Ökonomik: Vom Disziplinierungsinstrument zum Treiber von Theoriepluralismus?

November 2013: Soziologisches Kolloquium an der Universität Göttingen. Vortrag: Modellierung in den Wirtschaftswissenschaften. Perspektiven einer Sociology of Economics.

November 2013: 25th Annual EAEPE Conference (European Association for Evolutionary Political Economy). University of Paris 13. Chair und Discussant des Economic Sociology Panels (gemeinsam mit Jens Maeße).

September 2013: Was ist Ökonomie? Symposium der HUG und des Bildungswerkes Berlin der HBS, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, HU Berlin. Workshop: Zur Wissenschaftssoziologie der modernen Wirtschaftswissenschaften.

Juli 2013: Vortragsreihe "Kritische Wissenschaft" des AStA-Referats für Politische Bildung, Universität Göttingen. Vortrag: Zur Soziologie der Wirtschaftswissenschaften. Analyse und Kritik.

Juni 2013: Ist der Kapitalismus noch zu retten? Podiumsdiskussion mit Petra Pinzler (Die Zeit) und Cédric Wermuth (Nationalrat SP Schweiz), Theater Gessnerallee, Zürich.

Mai 2013: Kolloquium des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt. Neue Studien und theoretische Ansätzen in der ökonomischen Anthropologie. Vortrag: Agent-Based Modeling als neues Meta-Paradigma heterodoxer Ökonomik?

Mai 2013: Economic Sociology and Sociology of Economic Thought: Lessons from the Ongoing Crisis. Workshop am Kolleg Postwachstum, Universität Jena. Workshop-Organisation (zusammen mit Oliver Kessler, Erfurt), Vortrag: Agent Based Modeling as a New Super-Paradigm?

März 2013: Forschungskolloquium Soziologie, Universität Luzern. Vortrag: Modellierungskulturen in der Wirtschaftswissenschaft: Ein wissenschaftssoziologischer Vergleich von DSGE-Modellen und Agent Based Modeling.

Februar 2013: Subject Matters. Subjects, Artefacts, Bodies. Tagung des DFG-Graduiertenkollegs "Selbst-Bildungen. Praktiken der Subjektivierung" an der Universität Oldenburg. Vortrag: Kritik und Subjektivität in Varianten genealogisch-poststrukturalistischer Ökonomiekritik.

Februar 2013: Global Inequality and Development. Workshop des SFB 882, "Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten" an der Universität Bielefeld. Vortrag: Neoclassical Economics and the Making of Development.

September 2012: Wissenschaft und Ökonomie. 95.Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für die Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik. Universität Mainz. Vortrag: Bruchstücke zu einer Genealogie volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen.

September 2012: Kultur der Ökonomie. Materialisierungen und Performanzen des Wirtschaftlichen in kulturwissenschaftlicher Perspektive. Interdisziplinäre Tagung des Instituts für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg, Vortrag: Konstitutive Metaphern in ökonomischer Theoriebildung: Zwischen Disziplinarität und gesellschaftsweiter Ausstrahlung.

Juni 2012: Globalisierende Kategorien - Verweltgesellschaftlichung durch Beschreibung. Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie, Vortrag: Zur Konstellation von Nationalökonomien und Weltmarkt nach 1945: Mechanismen kategorialer Globalisierung in der neoklassischen Wissenschaftskultur am Beispiel der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR).

November 2011: Krise, Cash und Kommunikation. Analysen zur Darstellung der Finanzkrise in den Medien. Tagung am Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Mannheim, Vortrag: Die Wirtschaftskrise als Krise der Wirtschaftswissenschaft? Zum massenmedial ausgetragenen Disput zwischen Ordnungsökonomik und Mainstream-Wirtschaftswissenschaft.

September 2011: Krise des Kapitalismus und die Zukunft der Wirtschaftswissenschaft. Tagung des Arbeitskreises Postautistische Ökonomie (gemeinsam mit der Hans-Böckler-Stiftung), Universität Kassel, Vortrag: Textbook Economics als Sozialisationsmedium und hegemoniale Deutungsinstanz?

Dezember 2010: 5th ESRN Interim Conference (European Sociological Association, Research Network of Economic Sociology), Bielefeld, Vortrag: Economics in Crisis? Towards an Economic Sociology of Economics.

Februar 2010: Tagung Im Nirwana der Hyperrealität? Geldwirtschaft zwischen 'Realökonomie' und Fiktionalität, Universität Hamburg, Vortrag: Semantiken der Entkopplung. Zur Reflexion der Reflexion aktueller Finanzmarktdynamiken.

Juni 2008: Summerschool Critical Discourse Analysis and Social Research, Institute for Advanced Studies, University of Lancaster, Vortrag: Money and Normativity: The Case of Sustainability.

Mai 2008: Workshop zu Projekten aus dem Graduiertenprogramm für interdisziplinäre Ethikforschung, Universität Zürich, Vortrag: Vortrag: Geld und Normativität.

März 2008: Tagung ErkenntnisArbeit. Hans-Böckler-Stiftung, Springe/Hannover, Vortrag: Das Politische bei Marx, Foucault und Luhmann.

Januar 2007: Universität Leipzig, Institut für Soziologie, Vortrag: Systemtheorie und Kritik der politischen Ökonomie - Theoretische Lockerungsübungen.

Januar 2006: Fernuniversität Hagen, Kolloquium soziologische Theorie (Prof. Uwe Schimank), Vortrag: Funktionale Differenzierung versus Primat der Ökonomie.

November 2005: Ruhr Universität Bochum. Vortrag: Systemtheorie und Systemkritik.

Oktober 2005: Institut für Weltgesellschaft, Konferenz "Towards a Cognitive Turn in Regulating Global Finance", Bielefeld, Vortrag: Global Finance as a Challenge for Social Theory: Scanning Marx and Luhmann.

August 2005: Alternative Perspectives on Finance and Accounting (APFA), Conference "Finance through Psychological, Social, and Cultural Lenses", Kilkenny, Vortrag: The Global System of Finance - Scanning Parsons and Luhmann for Theoretical Keystones.

Rezensionen, Berichte und Sonstiges

Hanno Pahl (2013): Zur Konstellation von Nationalökonomien und Weltmarkt nach 1945: Mechanismen kategorialer Globalisierung in der neoklassischen Wissenschaftskultur am Beispiel der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR). Working Paper des Soziologischen Seminars der Universität Luzern, Nr. 01/2013, Luzern 2013. Online unter: http://www.unilu.ch/files/hanno-pahl_zur-konstellation-von-nationaloekonomien-und-weltmarkt-nach-1945.pdf

Hanno Pahl (2013): Überleben als heterodoxer Ökonom. Wissenschaftssoziologische Befunde und Handreichungen, insbesondere Modellierungen betreffend (ohne Gewähr). Working Paper der DFG-KollegforscherInnengruppe Postwachstumsgesellschaften, Nr. 04/2013, Jena 2013. Online unter: http://www.kolleg-postwachstum.de/sozwgmedia/dokumente/WorkingPaper/wp4_2013.pdf

Bastian Gottmann, Hanno Pahl (2013): Geld ist Schuld. Fallstricke einer Kulturtechnik, in: Swiss Future Magazin, Heft 2/2013.

Pahl, Hanno (2012): Rezension zu: Heinz Bude, Ralf Damitz, Andre Koch (Hrsg.): Marx. Ein toter Hund? Gesellschaftstheorie reloaded. Hamburg (VSA), 2011. In: Soziologische Revue 35 (2012): S.345-348.

Pahl, Hanno (2012): Zentrum-Peripherie-Differenzierungen innerhalb der Wirtschaftswissenschaften. Grundriss und erste Befunde eines wissenschaftssoziologischen Forschungsprogramms. Working Paper 03/2012 der DFG-KollegforscherInnengruppe Postwachstumsgesellschaften, Jena. Online unter: http://www.kolleg-postwachstum.de/sozwgmedia/dokumente/WorkingPaper/wp3_2012.pdf

Pahl, Hanno (2012): Monetärer Weltbezug und die Temporalstrukturen der Finanzökonomie: kulturtheoretisches Wissen als Alternative zur Wirtschaftswissenschaft. In: Swiss Future Magazin, Heft 1/2012.

Pahl, Hanno (2011): Idealer Durchschnitt und Dispositivanalyse: Neue Befunde an der Baustelle Foucault/Marx. Rezension zu: Hanna Meißner, Jenseits des autonomen Subjekts. Zur gesellschaftlichen Konstitution von Handlungsfähigkeit im Anschluss an Butler, Foucault und Marx. Bielefeld 2010 (Transcript). Online verfügbar unter: http://www.rote-ruhr-uni.com/cms/IMG/pdf/Rezension_Meissner.pdf

Pahl Hanno, Meyer, Lars (2009): Kapital als Handlung und System. Fragen an Helmut Reichelt zu den Intentionen und Ergebnissen seiner "neuen Marx-Lektüre" (Theoriegespräch). Online verfügbar unter: http://www.rote-ruhr-uni.com/cms/IMG/pdf/Kapital_als_Handlung_und_System.pdf

Knorr-Cetina, Karin (2007): Umrisse einer Soziologie des Postsozialen. in: Lars Meyer, Hanno Pahl (Hrsg.), Kognitiver Kapitalismus. Soziologische Beiträge zur Theorie der Wissensökonomie. Marburg (Metropolis), S.25-40 (Übersetzung vom Englischen in Deutsche, zusammen mit Alexandra Hessling)