Readspeaker Menü

Markus Wissen

Markus Wissen
Prof. Dr. Markus Wissen
Arbeitsschwerpunkte: Sozial-ökologische Transformation von Produktions- und Konsummustern, Krise und Transformation der gesellschaftlichen Naturverhältnisse, nachhaltige Stadt- und Regionalentwicklung

HWR Berlin
E-Mail: markus.wissen@hwr-berlin.de

Aufenthalt(e) als Fellow am Kolleg

01.04.2018 - 30.09.2018


Projekte, Vorträge und Veröffentlichungen als Fellow

Markus Wissen beschäftigt sich ausgehend vom Konzept der imperialen Lebensweise mit sozial-ökologischer Transformation und der Demokratisierung gesellschaftlicher Naturverhältnisse. Dabei betrachtet er vor allem Kämpfe um Ernährungssouveränitat, Klimagerechtigkeit oder Energiedemokratie genauer.

Veröffentlichungen (Auswahl)

(2016): Jenseits der carbon democracy. Zur Demokratisierung der gesellschaftlichen Naturverhältnisse. In: Alex Demirovic (Hrsg.): Transformation der Demokratie - demokratische Transformation. Münster: Westfälisches Dampfboot, 48-66

(2016): Imperiale Lebensweise und die politische Ökonomie natürlicher Ressourcen. In: Karin Fischer/Johannes Jäger/Lukas Schmidt (Hrsg.): Rohstoffe und Entwicklung. Aktuelle Auseinandersetzungen im historischen Kontext. Wien: New Academic Press, 235-248 (mit Ulrich Brand)

(2015): Strategies of a Green Economy, contours of a Green Capitalism. In: Kees van der Pijl (ed.): Handbook of the International Political Economy of Production. Cheltenham UK: Edward Elgar, 508-523 (mit Ulrich Brand) Mandarin: Foreign Theoretical Trends 464, Oct. 2014, 22-29 (shortened version); translated by Qing Li and Huan Qingzhi

(2015): The Political Ecology of Agrofuels. Conceptual Remarks. In: Kristina Dietz/Bettina Engels/Oliver Pye/Achim Brunnengräber (eds.): The Political Ecology of Agrofuels. Abingdon/New York: Routledge, 16-33

(2014): The Financialisation of Nature as Crisis Strategy. In: Journal für Entwicklungspolitik, Vol. 30 No. 2, 16-45 (mit Ulrich Brand)