Readspeaker Menü

Jörn Lamla

Jörn Lamla
Prof. Dr. Jörn Lamla
Soziologische Theorie, Kultur-, Technik- und Mediensoziologie des Konsums, Internetforschung, Verbraucherschutz

Aufenthalt(e) als Fellow am Kolleg

Mai 2019 - Juni 2019


Projekte, Vorträge und Veröffentlichungen als Fellow

Jörn Lamla forscht am Kolleg zum Produktivismus sowie zu dessen Überwindungsmöglichkeiten. Hierbei untersucht er, inwiefern die Antworten, die auf die Krisen der Wachstumsgesellschaften zu
geben versucht werden, durch asketische Züge und Verzichtsethiken charakterisiert sind, die ihrerseits die produktivistische ökonomische Logik stützen und reproduzieren. Zu diesem Thema wird er gemeinsam mit Johanna Leinius und Franziska Müller (beide Universität Kassel) ein Forum bei der Abschlusskonferenz des Kollegs im September 2019 organisieren.


Literaturauswahl

(2019): Die neuen kulturellen Grenzen des Konsums. Entscheidungsarchitekturen und ihre verbraucherwissenschaftliche Reflexion. In: Hohnsträter, Dirk/Krankenhagen, Stefan (Hg.): Konsumkultur. Eine Standortbestimmung. Berlin: Kadmos (i. E.).

(2019): Selbstbestimmung und Verbraucherschutz in der Datenökonomie. Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) 69 (24-26/2019). Datenökonomie, S. 49-54.

(2019): Selbstbestimmungspraktiken in der Datenökonomie: Gesellschaftlicher Widerspruch oder 'privates' Paradox? In: Blättel-Mink, Birgit / Kenning, Peter (Hrsg.): Paradoxien des Verbraucherverhaltens. Dokumentation der Jahreskonferenz 2017 des Netzwerks Verbraucherforschung. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 25-39. (mit Carsten Ochs)

(2019): Vertrauensinfrastrukturen in der digitalen Gesellschaft. Vertrauen als Schlüsselkategorie zur Weiterentwicklung des Datenschutzes. In: Bala, Christian / Schuldzinski, Wolfgang (Hrsg): Der vertrauende Verbraucher. Düsseldorf: Verbraucherzentrale NRW, S. 17-42. (mit Markus Uhlmann und Fabian Pittroff) - Open Access

(2018): Work and Consumption: A New Perspective for Economic Democracy. In: Dörre, Klaus/ Mayer-Ahuja, Nicole/ Sauer, Dieter/ Wittke, Volker (Hg.): Capitalism and Labor. Towards Critical Perspectives. Frankfurt/New York: Campus, S. 318-334.

(2018): Entgrenzter Konsum und Konsequenzen für die Verbraucherforschung. In: Kenning, Peter / Lamla, Jörn (Hrsg.), Entgrenzungen des Konsums. Dokumentation der Jahreskonferenz des Netzwerks Verbraucherforschung. Wiesbaden: Springer Gabler, S. 147-153.

(2018): Digitale Reterritorialisierung als politische Strategie. Die Reaktionsweisen der Demokratie in den Neuverhandlungen um Privatheit. In: Buhr, Lorina/ Hammer, Stefanie/Schölzel, Hagen (Hg.): Staat, Internet und digitale Gouvernementalität. Wiesbaden: Springer, S. 141-165. (mit Fabian Pittroff, Carsten Ochs und Barbara Büttner)

(2018): Entgrenzungen des Konsums. Dokumentation der Jahreskonferenz des Netzwerks Verbraucherforschung. Wiesbaden: Springer Gabler. (mit Peter Kenning)

(2018): Verbraucherschutz. In: Backhaus-Maul H., Kunze M., Nährlich S. (Hrsg.): Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in Deutschland. Wiesbaden: Springer VS, S. 285-299. (mit Stefan Laser) - Springer Link

(2017): Demokratische Privacy by Design: Kriterien soziotechnischer Gestaltung von Privatheit. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Band 30, Heft 2 (Jun 2017), S. 189-199. DOI: https://doi.org/10.1515/fjsb-2017-0040 (mit Carsten Ochs)

(2017): Informationelle Selbstbestimmung im digitalen Wandel. Wiesbaden: Springer Vieweg (DuD-Fachbeiträge). (mit Michael Friedewald und Alexander Roßnagel)

(2017): Privacy Arena. Kontroversen um Privatheit im digitalen Zeitalter. Kassel: Kassel University Press. (mit Joel Baumann) - Open Access

(2017): The Social Bond of Consumer Citizens. Exploring Consumer Democracy with Actor-Network-Pragmatism. In: Mackert, Jürgen/Turner, Bryan S. (eds.): The Transformation of Citizenship, Vol. 1: Political Economy. London/New York: Routledge, S. 137-150.

(2017): Der NSA-Skandal als Krise der Demokratie? Selbstreflexionen der Öffentlichkeit in der Privacy-Arena. In: Hahn, K./Langenohl, A. (Hg.): Kritische Öffentlichkeiten - Öffentlichkeiten in der Kritik. Wiesbaden: Springer VS, S. 83-112. (mit Carsten Ochs)

(2016): Die Reterritorialisierung des Digitalen. Zur Reaktion nationaler Demokratie auf die Krise der Privatheit nach Snowden. Kassel: Kassel University Press. (mit Barbara Büttner, Christian L. Geminn, Thilo Hagendorff, Simon Ledder, Carsten Ochs und Fabian Pittroff) - Open Access

(2016): Die Politik der Moderne(n). In: Laux, Henning (Hg.): Bruno Latours Existenzweisen. Einführung und Diskussion. Bielefeld: Transcript, S. 79-94. [Link]

(2016): Exzessiver Konsum: Was behindert die Erfahrung von Endlichkeit? Antworten der soziologischen Theorie. In: Bihrer, Andreas/Franke-Schwenk, Anja/Stein, Tine (Hg.): Endlichkeit. Zur Vergänglichkeit und Begrenztheit von Mensch, Natur und Gesellschaft. Bielefeld: transcript, S. 221-242.

(2016): Repression, Konstitution und Transformation: Das Politische als Neuversammlung gesellschaftlicher Macht. In: Soziologische Revue, Bd. 39, Heft 1, S. 41-59.

(2016): Nachhaltiger Konsum im transnationalen Wertschöpfungskollektiv. Versammlungsdynamiken in der Politischen Ökonomie des Elektroschrotts. Berliner Journal für Soziologie Jg. 26, Heft 2, S. 249-271. DOI: https://doi.org/10.1007/s11609-017-0318-6 (mit Stefan Laser)

(2015): Politischer Konsum und (Post-)Demokratie - ein Debattenbeitrag. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 28. Jg., Heft 2, S. 28-36.

(2014): Öffentlichkeit: Soziologie, Zeitdiagnose und Gesellschaftskritik. In: Lamla, J. et al. (Hrsg.): Handbuch der Soziologie. Konstanz: UVK (Reihe: UTB), S. 491-505.

(2013): Arenen des Demokratischen Experimentalismus. Zur Konvergenz von nordamerikanischem und französischem Pragmatismus. In: Berliner Journal für Soziologie, Jg. 23, H. 3-4, S. 345-365.

(2013): Verbraucherdemokratie. Politische Soziologie der Konsumgesellschaft. Berlin: Suhrkamp (Reihe: stw).

(2010): Themenschwerpunkt der Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), Jg. 11, H. 1 (mit Winfried Marotzki)
- Editorial: Ökonomien des Sozialen im Web 2.0, S. 3-9.