Heiner Ganßmann
URL: http://www.kolleg-postwachstum.de/Forschungsnetzwerk/Fellows/Senior+Fellows/Heiner+Gan%C3%9Fmann-p-120.print
Generiert am:

Heiner Ganßmann

Heiner Ganßmann
Prof. Dr. Heiner Ganßmann
Arbeitsschwerpunkte: Sozialstruktur und theoretische Grundlagen der Soziologie; soziologische Geldtheorie; Theorie des Wohlfahrtsstaats.


Aufenthalt(e) als Fellow am Kolleg

13.06. - 28.06. 2012, u.a. Teilnahme an der Tagung "Von Krise zu Krise? Transformation ohne Ende"


Projekte, Vorträge und Veröffentlichungen als Fellow

Heiner Ganßmann arbeitet bereits seit Längerem zu den Themen soziologische Geldtheorie und Theorie des Wohlfahrtsstaats. Seine aktuellen Abeiten in diesen Bereichen stellte er im Rahmen seines Fellowaufenthalts zur Diskussion. In einem Werkstattgespräch diskutierte er mit den MitarbeiterInnen und Fellows des Kollegs einen Text zur Rolle der Mainstream-Ökonomik in der gegenwärtigen Krise. Im Rahmen eines Kolloquiums hielt er außerdem einen Vortrag zum Zusammenhang von Finanzkrise und Privatisierung der Rentenversicherung. Er nahm außerdem an der Tagung "Von Krise zu Krise? Transformation ohne Ende" als Diskussionsteilnehmer im Panel 'Krise des Wohlfahrtsstaat' teil.

Das entstandene Working Paper 'Privatized Pensions and Economic Crises. The German Case' findet sich hier.


Veröffentlichungen (Auswahl)

Ganßmann, Heiner (2012): Doing Money. Elementary monetary theory from a sociological perspective. Routledge.

Ganßmann, Heiner (2012): Geldillusion und Krise. In: Kraemer, K./ Nessel, S. (Hg.): Entfesselte Finanzmärkte. Soziologische Analysen des modernen Kapitalismus, S. 83-102).

Ganßmann, Heiner (2012): Geld und die Rationalität wirtschaftlichen Handelns. In: Engels, A./ Knoll, L. (Hg.): Wirtschaftliche Rationalität. Soziologische Perspektiven, S. 221-239.