Readspeaker Menü

Franz Schultheis

Franz Schultheis
Prof. Dr. Franz Schultheis
Arbeitsschwerpunkte: Ökonomien symbolischer Güter (Ethnographie des globalen Kunstmarktes, Öffentliche Dienste im Wandel etc.); Kreativität als Beruf: die "creative class" als Vorhut des neuen Geistes des Kapitalismus; Wandel der Arbeitswelt

Aufenthalt(e) als Fellow am Kolleg

24.01. - 26.01. 2012

21.03.-23.03. 2012 als Referent auf dem Workshop 'Prekarität als soziologisches Konzept. Eine Zwischenbilanz'


Projekte, Vorträge und Veröffentlichungen als Fellow

Im Rahmen des Kollegs-Kolloquiums hat Franz Schultheis unter dem Titel 'Precarité - Entstehungsgeschichte und Karriere eines gesellschaftspolitischen Konzeptes' zur Genese des Prekaritätskonzepts referiert und hier insbesondere den unterschiedlichen Gebrauch im französischen und im deutschen Kontext thematisiert ("Das Zirkulieren von Texten ohne Kontexte"). Auf der Tagung zu 'Prekarität als soziologisches Konzept' hat Schultheis zu "Von Algerien in die Banlieue: Pierre Bourdieus Blick auf Ökonomien des Elends" referiert.


Veröffentlichungen (Auswahl)

mit Erwin Single, Raphaela Köfeler, Thomas Mazzurana: Art Unlimited? Dynamics and Paradoxes of a Globalizing Art World. Transcript, Bielefeld 2016.

mit Erwin Single, Stephan Egger, Thomas Mazzurana: Kunst und Kapital. Begegnungen auf der Art Basel. Verlag Walther König, Köln 2015.

Schultheis, Franz (Hrsg.) (2010); Vogel, Berthold (Hrsg.); Gemperle, Michael (Hrsg.): Ein halbes Leben: biografische Zeugnisse aus einer Arbeitswelt im Umbruch. Konstanz.

Schultheis, Franz et al. (2009): Les Classes Populaires aujourd'hui: Portraits de familles, cadres sociologiques. Questions Sociologiques. 2009. Paris.

Schultheis, Franz/ Schulz, K. (Hrsg.) (2005): Gesellschaft mit begrenzter Haftung. Zumutungen und Leiden im deutschen Alltag. Konstanz.