Readspeaker Menü

In den Medien (Auswahl)

Sternstunden Philosophie, Reihe Klassiker reloaded: Karl Marx, gesendet im Schweizer Fernsehen (SF 1) am 19.2.2012 sowie am 26.2 auf 3Plus, podcast unter www.videoportal.sf.tv/video?id=24b08f83-bcc0-4f51-bdb4-5e9660417d48

WOZ vom 13.10.2011: "Auferstanden aus Finanzruinen: Dreimal Karl Marx", Besprechung von  Wolfgang Storz (namentliche Hervorhebung)

F.A.Z, vom 19.10.2011: "Am Grabmal des Intellektuellen", Bericht von Günter Platzdasch über die Tagung "Intellektuelle in der BRD" an der Universität Jena

F.A.Z. vom 26. 1.2011  "Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es: Perfektionismus, ein Begriff der angelsächsischen Ethik, ins Deutsche übertragen" (Alexander Grau bespricht den Schwerpunkt zum Perfektionismus, DZPh 2010)

ZEIT WISSEN 3/2011, S. 26: "Die neoliberale Perfektionismus-Falle: Der wahre Perfektionist denkt pragmatisch - er will nicht der Beste sein, sondern nur gut, schreibt Christian Staas". www.zeit.de/zeit-wissen/2011/03/Perfektionismus-letzte-Seite

Freitag, 9. August 2010: "Charaktermasken. Karl Marx hat es immer gewusst" (Jens  Grandt bespricht das Marx-Engels Jahrbuch und hebt meinen Aufsatz hervor, s.o., III.2010.6)

Interview im Deutschlandfunk(Information und Musik), "Karl Marx reloaded?" , 7.12.2008

Interview im Deutschlandfunk am 9.3. 2008 (zur Gegenwartsbedeutung von Karl Marx)

WDR 5, Studiogast im Philosophischen Radio, 22. 2. 2008 (eine Stunde Fragen und Antwort zu Themen des "Marxglossars", s.u., Herausgaben, 2006)

Gast in dem Dokumentarfilm über Karl Marx (Karl Marx: Ein Philosoph macht Geschichte, 2008), mit Iring Fetscher, Norbert Walter, Hans-Jochen Vogel und anderen.

WDR 5, Funkhausgespräch "Kapitalismus ohne Karl? Marx und seine Bedeutung in Zeiten der Globalisierung", mit Beatrix Bouvier, Herfried Münkler und Jürgen Wiebicke, Oktober 2007